Logo Ernährungscoach

Wer Fett verbrennen will, schmeißt den Grill an!

Steak vom Grill

Endlich Wochenende und super Wetter. Was liegt da näher, als den Grill auszupacken und schon mal den nächsten Grillabend zu organisieren.

Grillen eignet sich ja auch hervorragend, wenn man sich kohlenhydratarm ernährt. Mageres Fleisch und dazu knackige Salate – genau das Richtige für Anhänger der Low Carb Ernährungsphilosophie. Wenn da nur nicht immer diese Grillsaucen wären, die das ganze Konzept sprengen. Denn so ganz ohne Saucen geht’s ja beim Grillen doch nicht.

Fertige Grillsaucen sind da nicht so richtig geeignet, denn in den meisten verstecken sich jede Menge Zucker, künstliche Aromen, Farbstoffe und Konservierungsstoffe. Alleine in 100 ml Tomatenketchup sind durchschnittlich 8 Stücke Würfelzucker enthalten, in Barbecue-Sauce sind es sogar ca. 9 Stücke und selbst Senf kommt nicht ohne Zucker daher.

5 klassische Grillsaucen – diesmal Low Carb!

Wer auf Saucen nicht verzichten möchte, aber trotzdem auf die Kohlenhydrate achtet, kann ohne großen Aufwand leckere Grillsaucen selber machen. Hier kommen ein paar ganz einfache und schnelle Rezepte für 5 klassische Low Carb-Grillsaucen:

  1. Ketchup

1 Packung passierte Tomaten (500 g)

50 g Tomatenmark

1 EL Weinessig

1 TL Honig

Salz, Pfeffer, granulierter Knoblauch,

je nach Geschmack Oregano, Thymian oder Rosmarin

Die passierten Tomaten mit dem Tomatenmark, Essig und Honig unter Rühren langsam erhitzen. Die Gewürze dazu geben und den Ketchup dann bei niedriger Temperatur etwas einkochen lassen.

         2.  Barbecue Sauce

50 g gewürfelten Speck

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

70 g Tomatenmark

250 ml Cola Light

1 EL Essig

1 EL Worcestersauce

Den Speck in einer Pfanne auslassen, fein gewürfelte Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und dünsten lassen, bis die Zwiebeln glasig sind. Die restlichen Zutaten hinzufügen und unter Rühren zum Kochen bringen. Danach bei niedriger Temperatur etwas einkochen lassen. Wenn die Sauce abgekühlt ist, mit einem Stabmixer pürieren.

         3.  Cocktail-Sauce

1 Becher Naturjoghurt (150 g)

½ Becher Sauerrahm 15%

50 g Tomatenmark

1 Knoblauchzehe

1 EL Cognac

Salz und Pfeffer

Die Knoblauchzehe sehr fein hacken und alle Zutaten miteinander verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken – fertig!

       4.  Knoblauch-Sauce

2 frische Eigelb

1 TL Senf

250 ml Sonnenblumenöl

1 EL Zitronensaft

3 Knoblauchzehen

Salz und Pfeffer

Die beiden Eigelb in einer Schüssel mit einer Gabel oder einem Schneebesen verquirlen, dann unter ständigem Rühren das Öl jeweils in kleinen Mengen dazugeben. So entsteht eine klassische Mayonnaise, die jetzt nur noch mit dem gepressten Knoblauch, Senf und Zitronensaft verfeinert wird.

       5.  Tzatziki

500 g Naturjoghurt

½ Salatgurke

½ Bund Dill

3 Knoblauchzehen

2 EL Olivenöl

1 EL Zitronensaft

Salz und Pfeffer

Die Knoblauchzehen fein hacken, die Gurke raspeln und beides mit dem Joghurt und dem Olivenöl verrühren. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken und zum Schluss den gehackten Dill unterheben.

Diese fünf Saucen sind genau richtig zu Fleisch, Fisch und gegrilltem Gemüse.

Wir wünschen guten Appetit und ein schönes Wochenende!